Cosycooking

Zitronentarte, den Sommer zurückgeholt

Wir hatten im November Freunde eingeladen. Die Vorgabe an mich: Zum Abschluss sollte es etwas Leichtes sein. Nun das war gar nicht so einfach. Eine simple Creme war mir zuwenig anspruchsvoll. Auf dem Bauernmarkt, auf dem wir jeden Freitag morgen einkaufen, hatten sich die Früchte des Sommers schon verabschiedet. Da fiel mir beim Durchstöbern meines Dessertordners ein Zeitungsausschnitt mit diesem Rezept für eine Zitronentarte in die Hände.

Es stammt lt. der Autorin Nina Sotriffer aus Frankreich. Mit dieser Tarte kann man ein wenig Sommer in den tristen und schneereichen Winter holen. Sie schmeckt herrlich zitronig, leicht und frisch und laesst sich vor allem sehr gut vorbereiten. Fuer ein Last Minute Dessert zu Weihnachten nur zu empfehlen. Beachten sollte man, dass der Teig immer direkt aus dem Kühlschrank verarbeitet wird, sonst wird er leicht bröckelig.

Hier noch ein Tipp, wie man doppelt soviel Saft aus den Fruechten bekommt. Mit einem simplen Trick. Vor dem Auspressen auf der Tischplatte mehrmals mit kräftigem Druck hin und her rollen. Das funktioniert uebrigens auch mit Orangen und anderen Zitrusfrüchten.

Ich wuensche allen Lesern ein frohes und stimmungsvolles Weihnachtsfest!

ZITRONENTARTE (Quelle: Nina Sotriffer, veröffentlicht in den Vorarlberger Nachrichten)

Zutaten Teig

  • 240 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • 179 Gramm Butter
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Mehl zum Ausrollen

 

Zutaten Belag

  • Saft von 3 Bio-Zitronen
  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • 180 Gramm Zucker
  • 3 Esslöffel Crème fraîche (Birgit: Doppelrahm)
  • 5 Eier

 

  1. alle Zutaten für den Teig miteinander glatt kneten
  2. in Klarsichtfolie hüllen und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen
  3. Backofen auf 180 Grad vorheizen
  4. anschliessend den Teig dünn ausrollen und in die gebutterte Tarteform legen
  5. andrücken und den Teig mit Backpapier auslegen
  6. blindbacken (ich habe Reis genommen, den ich in einem Säckchen aufbewahre und nur zum Blindbacken verwende)
  7. im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten blind backen
  8. danach Papier und Hülsenfrüchte entfernen
  9. für den Belag die Schale der unbehandelten Bio-Zitrone abreiben
  10. die 3 Zitronen auspressen und den Saft durch ein feines Sieb giessen
  11. Saft mit Zucker Crème fraîche (ich habe Doppelrahm genommen), Eiern und der abgeriebenen Zitronenschale gut verrühren
  12. die Zitronenmischung auf den vorgebackenen Boden giessen und im Backofen bei 140 Grad ca. 40 - 45 Minuten backen

Share on

Kommentare

  1. Pingback: Tweets that mention Zitronentarte, den Sommer zurückgeholt | Cosycooking -- Topsy.com

  2. Fritz
    25.12.2010

    Sehr schönes Rezept und wie immer tolle Fotos.
    Schöne Festtage und einen guten Rutsch!

  3. Andreas
    9.01.2011

    Sehr fein... ich liebe diese Tarteversion!

    • Birgit
      11.01.2011

      Nochmals vielen Dank! Ich werde das natürlich aufgreifen und die nächsten Tage weiterführen...

Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Pflichtfelder, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht